Behandlungen – so individuell wie der Mensch

Akupunktur

Mit sterilen Nadeln werden die Akupunkturpunkte auf den Meridianen gestochen. Damit beeinflussen sie die verschiedenen Körperfunktionen. In unterschiedlicher Tiefe in unserem Körper befinden sich um die 360 Punkte. Während der Einstich kaum schmerzt, kann man beim Erreichen des Punktes ein leichtes Ziehen oder ein elektrisches Gefühl spüren.

Tuina Massage

Der Name setzt sich aus zwei typischen Handtechniken zusammen. „Tui“ meint schieben und unter „na“ versteht man greifen. Mit weiteren Griffen wie streichen, drücken, rollen, ziehen, klopfen usw. werden verspannte Muskeln gelockert, Blockaden gelöst, Akupunkturpunkte beeinflusst.

Kräutertherapie

Die verschiedenen Pflanzenteile werden zu Tees und Tinkturen verarbeitet. Ich verwende sowohl unsere einheimischen Pflanzen, wie auch die chinesischen Arzneimittel. Die Rezepturen werden nach den Prinzipien der TCM individuell auf den Patienten abgestimmt.

Fussreflexzonen

Der Körper spiegelt sich in unseren Füssen. Dies wussten sowohl die Ägypter, wie Chinesen und auch die Indianer. Bei uns gewann diese sanfte, entspannende Methode erst im letzten Jahrhundert an Popularität. Ohne an schmerzhaften Stellen direkt zu arbeiten, haben wir über die Füsse eine ausgleichende Wirkung auf den gesamten Organismus.

Schröpfen

In Asien wie in Europa war das Schröpfen lange Zeit populär. Mit Hilfe eines Unterdrucks saugen sich Gläser am Körper fest. Es fördert die Durchblutung, löst verspannte Muskeln und hilft entschlacken.

Craniosacral

Anfangs des 20. Jahrhunderts entwickelte Dr. William Garner Sutherland als Teil der Osteopathie das Craniosacrale System.
Die Hirnhäute verbinden die Knochen vom Cranium (Schädel) bis zum Sacrum (Kreuzbein) und erlauben das Fliessen der Hirnflüssigkeiten.
Das rhythmische Zirkulieren könnte man auch als Gewebeatmung
bezeichnen. Das Craniosacrale System kann sich voll Entfalten, wenn alle Knochen und Strukturen in sich und mit den Nachbarn frei und beweglich sind.

Krankenkassen

Zusatzversicherungen der meisten Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten.

„Je stiller man ist, desto mehr kann man hören.“

Chinesische Weisheit